Wie Ihre Daten im Rahmen der LOTUS-Studie verwendet werden

LOTUS: Eine internationale multizentrische Langzeit-Folgestudie über die langfristigen Ergebnisse und Auswirkungen von Krebsbehandlungen bei „triple-negativem“ Brustkrebs

LOTUS-Eintrag im internationalen Register für klinische Studien: http://www.isrctn.com/ISRCTN43423520
ID im britischen Forschungsantragssystem: 158206

Auf dieser Webseite wird erklärt, wie wir in der Clinical Trials Research Unit an der Universität Leeds im Vereinigten Königreich die Daten verwenden, die wir im Rahmen der klinischen LOTUS-Studie über Sie sammeln. Ihre Daten werden gemäß den Datenschutzgesetzen des Vereinigten Königreichs und der Europäischen Union geschützt. Diese Gesetze sehen vor, dass Sie eindeutige Informationen darüber erhalten müssen, wie Daten über Sie erhoben und verwendet werden.

Auf dieser Webseite finden Sie zusätzlich zu dem Patienteninformationsblatt, das Sie vor Ihrer Teilnahme an der LOTUS-Studie erhalten haben, einige weitere Informationen darüber, wie die von uns erhobenen Daten verwendet werden.

Allgemeine Informationen

Die Universität Leeds ist der Sponsor dieser Studie und hat ihren Sitz im Vereinigten Königreich. Die Clinical Trials Research Unit (CTRU) ist Teil der Universität Leeds und für die tägliche Verwaltung der LOTUS-Studie verantwortlich.

Die Universität Leeds verwendet Ihre Daten und Ihre Krankenakte, um diese Studie durchzuführen und fungiert bei dieser Studie als „für die Verarbeitung Verantwortlicher“. Das bedeutet, dass wir dafür verantwortlich sind, Ihre Daten zu schützen und sie ordnungsgemäß zu verwenden. Die CTRU wird Ihre personenbezogenen Daten für mindestens 15 Jahre nach Beendigung der Studie aufbewahren. Da sich die Universität Leeds im Vereinigten Königreich befindet, müssen Ihre Daten aus dem Land, in dem Sie leben, in das Vereinigte Königreich gesendet werden, das sich nicht in der Europäischen Union befindet.

Der Schutz Ihrer Daten ist dennoch gewährleistet, denn die Europäische Union hat erklärt, dass die Datenschutzgesetze im Vereinigten Königreich strikt genug sind, dass Ihre Daten dorthin gesendet werden können.

Als Universität verwenden wir personenbezogene Daten zu Forschungszwecken, um die Gesundheit, die Versorgung und Dienstleistungen zu verbessern. Als von öffentlicher Hand finanzierte Einrichtung müssen wir sicherstellen, dass es im öffentlichen Interesse liegt, wenn wir personenbezogene Daten von Personen verwenden, die sich bereit erklärt haben, an einer Forschungsaktivität teilzunehmen. Das bedeutet, dass wir, wenn Sie zustimmen, an einer Forschungsstudie teilzunehmen, Ihre Daten in der Weise verwenden, wie es für die Durchführung und Analyse der Forschungsstudie erforderlich ist.

Die Forschung im Bereich der Gesundheit und Versorgung soll dem öffentlichen Interesse dienen. Das bedeutet, dass wir nachweisen müssen, dass unsere Forschung den Interessen der Gesellschaft als Ganzes dient. Wir tun dies unter Einhaltung der Richtlinie für Forschung im Bereich der Gesundheit und Sozialpflege „UK Policy Framework for Health and Social Care Research“.

Wir stellen sicher, dass wir bei allem, was wir tun, die Grundsätze des Datenschutzes beachten:
• Die Daten werden rechtmäßig verwendet: Alle unsere Verwendungen personenbezogener Daten haben eine eindeutige „Rechtsgrundlage“ nach britischem Recht, die in diesem Fall sowohl „Aufgabe im öffentlichen Interesse“ als auch „notwendig für wissenschaftliche Forschungszwecke“ ist.
• Daten werden angemessen und transparent verwendet: Bevor wir die Daten von Personen verwenden, informieren wir sie darüber, wofür die Daten verwendet werden, wie sie verarbeitet werden, welche Rechte die Personen haben und wie sie diese Rechte geltend machen können.
• Wir erheben und verwenden Daten nur für eindeutige und bestimmte Zwecke: für unsere Forschung oder für andere, ähnliche Forschungstätigkeiten im öffentlichen Interesse (siehe unten), oder um die Arbeit unserer Organisation zu unterstützen.
• Wir erheben nur so viele Daten, wie wir für diese Zwecke benötigen, und nicht mehr.
• Unter Aufwendung von viel Zeit und Mühe stellen wir sicher, dass die Daten korrekt sind, da dies für die Zuverlässigkeit unserer Forschung entscheidend ist.
• Wir bewahren Daten nur so lange auf, wie wir sie benötigen. Nach Beendigung eines Forschungsprojekts müssen wir die Daten für eine bestimmte Zeit aufbewahren, um den Gesetzen und Richtlinien rund um Forschungsdaten zu entsprechen (im Fall von LOTUS mindestens 15 Jahre). Manchmal bitten wir andere Organisationen, diese Daten für uns außerhalb der CTRU oder der Universität Leeds zu speichern. Wenn wir dies tun, werden die Daten sicher aufbewahrt und die Organisation, welche die Daten speichert, kann nicht auf den Inhalt der Daten zugreifen oder Personen anhand der Daten identifizieren.
• Wir stellen sicher, dass die Daten derart gespeichert und verwendet werden, dass ihre Sicherheit und Vertraulichkeit gewährleistet wird und sie nur Personen zugänglich sind, die aus bestimmten, berechtigten Gründen auf sie zugreifen müssen.

Ihre Rechte auf Auskunft, Änderung oder Übertragbarkeit Ihrer Daten sind eingeschränkt, da wir Ihre Daten auf bestimmte Weise verwalten müssen, damit die Forschung zuverlässig und genau ist. Wenn Sie nicht weiter an der Studie teilnehmen möchten, speichern wir die Informationen über Sie, die wir bereits erhalten haben. Um Ihre Rechte zu wahren, werden wir so wenig personenbezogene Daten wie möglich verwenden.

Wenn Sie eine Beschwerde über unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einlegen möchten, können Sie sich an unseren Datenschutzbeauftragten wenden, welcher die Angelegenheit untersuchen wird.

Unseren Datenschutzbeauftragten können Sie unter den folgenden Kontaktdaten erreichen:
• E-Mail: DPO@leeds.ac.uk
• Allgemeine Postanschrift: University of Leeds, Leeds LS2 9JT, UK
• Postanschrift für Datenschutzfragen: University of Leeds, Room 11.72 EC Stoner Building, Leeds, LS2 9JT
• Telefonnummer: +44 (0)113 243 1751

Wenn Sie mit unserer Antwort nicht zufrieden sind oder glauben, dass wir Ihre personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeiten, können Sie bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde in Ihrem Wohnsitzland eine Beschwerde einlegen.

Wie Ihre Daten verwendet werden

Ihr Krankenhaus sammelt Informationen über Sie und erstellt Ihre Krankenakte für diese Forschungsstudie in Übereinstimmung mit unseren Anweisungen.

Ihr Krankenhaus verwendet Ihren Namen, Ihre Krankenhausnummer und Ihr Geburtsdatum, um Sie im Rahmen der Forschungsstudie zu kontaktieren und sicherzustellen, dass relevante Informationen über die Studie für Ihre Behandlung aufgezeichnet werden, und um die Qualität der Studie zu überwachen. Personen von der CTRU und behördlichen Organisationen können Ihre Krankenakte und Forschungsunterlagen einsehen, um die Richtigkeit der Forschungsstudie zu überprüfen. Ihr Krankenhaus wird diese Details zusammen mit den von Ihnen bereitgestellten Informationen und Ihrer Krankenakte der CTRU zur Verfügung stellen. Die einzigen Personen in der CTRU, die Zugang zu Daten haben, die Sie identifizieren, werden die Personen sein, die den Datenerhebungsprozess prüfen müssen.

Die CTRU wird Ihre Daten für diese Forschungsstudie bei Ihrem Krankenhaus einholen. Diese Daten umfassen Ihren Namen, Ihr Geburtsdatum und Ihre Krankenhausnummer sowie Informationen zu Ihrer Gesundheit, die als eine besondere Kategorie von Daten angesehen werden. Wir werden diese Daten verwenden, um die Studie durchzuführen und die Ergebnisse zu analysieren.

Ihr Krankenhaus wird Ihre personenbezogenen Daten von dieser Studie für mindestens 15 Jahre nach Beendigung der Studie aufbewahren.

Verwendung Ihrer Daten für weitere Forschungstätigkeiten

Wenn Sie zustimmen, an einer Forschungsstudie teilzunehmen, können die Daten über Ihre Gesundheit und Versorgung an Forscher weitergegeben werden, die andere Forschungsstudien in dieser Organisation und in anderen Organisationen durchführen. Bei diesen Organisationen kann es sich um Universitäten, Einrichtungen des britischen Gesundheitsdienstes oder um Unternehmen handeln, die in der Gesundheits- und Versorgungsforschung in diesem Land oder im Ausland tätig sind. Ihre Daten werden nur von Organisationen und Forschern zur Durchführung von Forschungsarbeiten in Übereinstimmung mit der Richtlinie „UK Policy Framework for Health and Social Care Research“ verwendet (https://www.hra.nhs.uk/planning-and-improving-research/policies-standards-legislation/uk-policy-framework-health-social-care-research/).

Diese Daten werden Sie nicht identifizieren und werden auf keine Weise mit anderen Daten kombiniert, wodurch eine Identifizierung möglich wäre. Die Daten werden nur zum Zweck der Gesundheits- und Versorgungsforschung verwendet und können nicht dazu verwendet werden, Sie zu kontaktieren oder Ihre Behandlung zu beeinflussen. Sie werden nicht verwendet, um Entscheidungen über zukünftige Dienstleistungen zu treffen, die Ihnen zur Verfügung stehen, wie z. B. eine Versicherung.

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal dafür bedanken, dass Sie sich die Zeit genommen haben, diese Erklärung zu lesen und dass Sie an der LOTUS-Studie teilnehmen.

Im Namen des LOTUS-Teams.

Datum: 25. September 2020